Startseite / Leistungsbereiche / Services / August Töpfer Trockenfrucht & Nusskerne

August Töpfer & Co.  ist ein führender Importeur von Trockenfrüchten, Nusskernen und Saaten. Hierbei ist die richtige Auswahl der Lieferanten von entscheidender Bedeutung. Die sensiblen Rohstoffe beziehen wir direkt von unseren zuverlässigen Lieferanten in den Ursprungsländern, mit denen wir seit vielen Jahren zusammenarbeiten. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung können wir unseren Kunden stets hohe Qualität zu einem fairen Preis anbieten. Zu unseren Kunden zählen die führenden europäischen Großhandels-, Einzelhandels- und Discountunternehmen sowie die Lebensmittel- und Süßwarenindustrie.

Mitarbeiter von August Töpfer sind aktiv im Bundesverband des Groß- und Außenhandels mit Trockenfrüchten und Schalenobst, dem Waren-Verein der Hamburger Börse e. V. sowie im Weltverband International Nut & Dried Fruit Council (INC) und stellen derzeit den deutschen Repräsentanten (Ambassador for Germany) des International Nut & Dried Fruit Council.

Der Großteil der Waren wird in unserer Produktionsstätte in Hamburg weiterverarbeitet und unterverpackt. Hier ist es uns jederzeit möglich, die Produktqualität vor Ort zu kontrollieren und die Einhaltung der Liefertermine zu gewährleisten. In unserem Produktbereich zählen wir zu den führenden Handelsmarken Herstellern haben aber selbstverständlich auch einen Reihe von Herstellermarken im Sortiment. Für mehr Informationen zu unserem Angebot an Produkten für den Retail Bereich finden sie unter dem Punkt Verkauf Retail.

Der Geschäftsbereich Trockenfrucht gliedert sich in die folgenden Bereiche:


Kontakt:

Trockenfrüchte
Fon: +49 (0)40 32003-257
Fax: +49 (0)40 32003-349
E-Mail: Trockenfrucht@atco.de

Produkte

Als einer der führenden europäischen Mandelimporteure haben wir über Jahrzehnte vertrauensvolle Beziehungen zu ausgewählten Produzenten vornehmlich in Kalifornien (USA) aufbauen können. Diese Kontakte und unsere Bezugsquellen in Europa bieten uns jederzeit die Möglichkeit, eine zuverlässige Warenversorgung zu gewährleisten und flexibel auf Kundenwünsche zu reagieren. Die USA ist mit ca. 80 % der weltweiten Ernte Hauptproduzent für Mandeln. Eine kleinere, jedoch auch hochwertige Ernte bietet Spanien. Spanische Mandeln zeichnen sich im Vergleich zu den kalifornischen Sorten durch ihren intensiveren Geschmack aus. Unsere Geschäftsbeziehungen zu Produzenten in Chile und Australien bieten uns außerdem, auf Grund der zeitversetzten Ernte auf der Südhalbkugel im Frühjahr, die Möglichkeit, ganzjährig Ware in frischer Qualität zu liefern.

Ursprungsländer: USA, Spanien, Italien, Chile und Australien

Das Zentrum der europäischen Mandelpräparate-Produktion liegt in Spanien, dort werden traditionell spanische Mandeln aber inzwischen mehrheitlich kalifornische Mandeln verarbeitet. August Töpfer & Co. unterhält seit Jahrzehnten gute Verbindungen zu den spanischen Produzenten. Durch eine Kooperation mit dem Unternehmen Colefruse Internacional S.A. (Xixona, Spanien) hat sich August Töpfer & Co. vom Händler zum Produzenten entwickelt. Das Werk von Colefruse ist eine der modernsten Anlagen seiner Art in Europa. Durch diese Kooperation kontrollieren wir einen Großteil der Wertschöpfungskette und können hierdurch Qualität und Lieferzuverlässigkeit gegenüber Einzelhandel und Industrie in Europa sicherstellen. Unser Lieferprogramm umfasst neben blanchierten ganzen und halbierten Mandeln auch gehobelte, gestiftelte, gehackte und gemahlenen Mandeln sowie Mandelpasten. Zudem besteht vor Ort die Möglichkeit der Weiterveredelung durch Röstung sowie der Verpackung in Einzelhandelsverpackungen.
Ursprungsländer: USA, Australien

Die Türkei ist mit 65 – 70 % der Erntemenge weltweit der größte Produzent von Haselnusskernen. Gefolgt wird die Türkei von Italien mit 23 % sowie Spanien, Georgien, Aserbaidschan und den USA. Die Ernte in der Türkei beginnt ca. Ende August. Unsere langjährigen Beziehungen zu ausgewählten Lieferanten in der Türkei und Italien ermöglichen uns eine qualitativ einwandfreie und zuverlässige Belieferung mit diesen Produkten. Die Unterscheidung der Haselnusskerne erfolgt nach der Größe in Standard Extra (größer als 15 mm), Standard 1 (13 – 15 mm), Standard 2 (11 – 13 mm) sowie Standard 3 (8 – 11 mm). Die Vielfalt unseres Sortiments umfasst neben den ganzen Haselnusskernen auch gemahlene, gehackte, gehobelte sowie geröstete Ware.

Ursprungsländer: Türkei, Spanien, Italien, Georgien, Aserbaidschan

Unser bestehendes naturelles Haselnusskernsortiment haben wir 2016 erfolgreich mit der deutschlandweiten Kooperation mit dem Werk RONLY GIDA erweitert. Das Werk wurde 2016 mit der Vision gegründet, eine moderne Produktionsstätte für Haselnusspräparate zu realisieren, die ihre Erzeugnisse direkt vom Ursprung an heimische und internationale Kunden verkaufen kann. Hier dreht sich alles um die geröstete Nuss – Von ganzen Nüssen über Hack und Mehle bis hin zu Krokant und Pasten. Sowohl der Röstungsgrad als auch die Größe kann individuell den Kundenwünschen angepasst werden.
Die neueste, maßgebliche Technologie verwendend, wurden die Systeme rund um moderne Produktionskonzepte entworfen, einschließlich dem TOMRA Helius Laser-Sortierer. Dadurch maximieren wir die Effektivität und bieten ein höchstes Maß an Qualitätskontrolle. Das hochqualifiziertes Projekt- und Verarbeitungsteam kann in seinen Reihen hierfür auf Mitglieder mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Technik- und Systemmanagement in diesem Bereich zurückgreifen, ebenso wie auf eine umfassende Sachkompetenz für den globalen Haselnussmarkt. RONLY GIDA ist ein BRC-akkreditierter Herstellungsbetrieb und stimmt überein mit den aktuellsten Food-Defence- Richtlinien. Ebenfalls verschreiben wir uns der Einhaltung von ethischen und verantwortlichen Geschäftspraktiken in der globalen Lieferkette (SEDEX). Die Lage der RONLY GIDA Fabrik auf der europäischen Seite der Türkei in Çerkezkoy Tekirdag ermöglicht uns unmittelbaren Zugang zu den wesentlichen Transitrouten nach Europa, womit wir in der Lage sind, unsere Erzeugnisse schneller und effizienter zu liefern.
Ursprungsland: Türkei

Walnusskerne gelten als wahre Energiebündel. Die gesundheitlich positive Wirkung wurde in vielen Studien bestätigt. Unsere langjährige und vertrauensvolle Beziehung zu den Produzenten ermöglicht es uns, eine gute Qualität zu einem fairen Preis zu liefern. Unsere Hauptlieferquelle sind die USA, die als der wichtigste Exporteur von Walnusskernen in premium Qualität bekannt sind. Wir handeln auch mehr und mehr mit chilenischen Walnusskernen.

Ursprungsländer: USA, Frankreich, Indien, Chile

Im Bereich Sultaninen / Rosinen / Korinthen ist August Töpfer ein zuverlässiger Partner an Ihrer Seite. Die Basis dafür sind zahlreiche zuverlässige Kontakte weltweit. Sultaninen beziehen wir im Frühjahr und Herbst aus vielen verschiedenen Ländern. Unsere Hauptlieferanten kommen aus der Türkei, USA, Südafrika und China. Mit einer Jahresproduktion von annähernd 350.000 Tonnen Sultaninen und auch Korinthen sind die USA der größte Produzent, verbrauchen aber den Großteil der Ernte selber. Die Türkei folgt mit 200.000 Tonnen, exportiert davon aber 90 % und spielen deswegen auf dem Weltmarkt die größere Rolle.

Ursprungsländer: USA, Türkei, Iran, China, Südafrika, Australien, Griechenland

Kokosraspel zählen bei August Töpfer zu den absatzstärksten Produkten. Die Kokosnuss gehört zu den Steinfrüchten, auch wenn der Name etwas anderes vermuten lässt. Mehrjähriges Know-How sowie die gute Zusammenarbeit mit langjährigen und zertifizierten Geschäftspartnern in Indonesien, Philippinen und Sri Lanka sind der Schlüssel zum Erfolg. Eines der entscheidensten qualitativen Merkmale ist der Fettgehalt. Hier unterscheidet man in „low“- und „fullfat“ entsprechend der Verarbeitung. Des Weiteren spielt die

Gradierung in extra fein, fein oder medium eine wichtige Rolle. Geerntet wird das ganze Jahr über, somit können wir jederzeit auf frische Qualitäten zugreifen. Verwendung finden Kokosraspel größtenteils in der Süßwaren- und Backindustrie.

Ursprungsländer: Indonesien, Philippinen, Sri Lanka, Vietnam

Aus dem Kokosfleisch werden nicht nur die Raspel, sondern auch Kokoschips hergestellt. Kokoschips werden in gesüßter und/oder gerösteter sowie roher Form größtenteils in der Cerealien Herstellung, in Fruchtmischungen oder aber auch als Snackprodukt eingesetzt. Sowohl der Röstungsgrad als auch die Größe kann individuell den Kundenwünschen angepasst werden. Auch Kokoscreme und Kokosmilch werden maschinell aus dem Fleisch gewonnen. Dieses wird ausgepresst und mit Wasser vermischt, so dass eine milchige Flüssigkeit mit einem Fettanteil von ca. 17 -24 % entsteht. Anhand des Wasseranteils kann man die Creme von der Milch unterscheiden. Sowohl die Getränkeindustrie als auch die Eisindustrie profitiert von der Vielfalt unserer Produkte. Die Flüssigkeit im Inneren der Kokosnuss bezeichnet man als Kokoswasser. Dieses eignet sich wunderbar als Erfrischungsgetränk und ist im Vergleich zu den anderen Kokosprodukten sehr fettarm.

Ursprungsländer: Indonesien, Philippinen, Sri Lanka, Thailand, Malaysia

Bananenchips werden in den tropischen Gebieten Südostasiens hergestellt. Unsere Hauptlieferanten produzieren diese auf den Philippinen und können uns Dank der ganzjährigen Bananen-Ernte jederzeit beliefern. Bananen werden in Scheiben geschnitten, anschließend in Kokosöl frittiert und danach mit Honig oder Zucker verfeinert, um so ihre Süße zu bekommen. Durch die knackige Konsistenz eignen sie sich wunderbar als Snack oder aber auch als Zutat im Müsli.
Ursprungsland: Philippinen

Sonnenblumenkerne:
Sonnenblumen werden seit mehr als 2.000 Jahren angebaut. Ursprünglich kommt die Pflanze aus Mittelamerika, wird aber heute vorwiegend in den USA, China, Argentinien, der Ukraine und Russland angebaut. Es gibt verschiedene Sorten und man unterscheidet im Wesentlichen zwischen „bakery“ dies sind kleinere Kerne, die vorwiegend in der Backindustrie zum Einsatz kommen und „Confection“. Dies sind größere Kerne, die sehr gut für Salate und zum Snacken verwendet werden können. Sonnenblumenkerne werden im September/Oktober geentet. Ursprungsländer: USA, China, Argentinien und Ukraine

Kürbiskerne, schalenlos gewachsen:
Kürbisse werden seit ca. 8.000 Jahren kultiviert und stammen ursprünglich aus Amerika. Es gibt viele verschiedene Arten und Gattungen von Kürbiskernen, unsere Kürbiskerne stammen von Kürbissen in denen die Kerne schalenlos wachsen. Diese Kerne sind verhältnismäßig groß und haben eine dunkelgrüne Farbe. Kürbissaat wird im April/Mai gesät und Erntezeit ist dann im September/Oktober.
Ursprungsländer: Österreich, China

Pinienkerne:
Pinienkerne stammen vorwiegend aus dem Mittelmeerraum, mittleren Osten, China und Sibirien. Die Form der Kerne ist sehr unterschiedlich. Pinienkerne aus dem Mittelmeerraum und dem mittleren Osten (Pakistan) haben eine längliche und aus Fernost (China, Sibirien) eine eher rundliche Form. Der kultivierte Anbau ist nicht möglich, daher werden Pinienzapfen in Pinienwäldern gesammelt. Erntezeit ist je nach Region von Oktober bis Dezember.
Ursprungsländer: Mittelmeerraum, China, Pakistan und Russland.

Eines der größten Anbau- und Produktionsländer von Cashewkernen ist Indien, das zum Anfang des 20. Jahrhunderts zum Zentrum der meist manuellen Verarbeitung wurde. Auch August Töpfer bezieht seine Cashewkerne zum größten Teil aus Indien. Die Produktion hat sich zudem seit den 1990er Jahren in Indonesien und Vietnam ausgeweitet. Die Haupterntezeit läuft von Februar bis Ende April. Cashewkerne sind in vielen unterschiedlichen Sorten und Qualitäten erhältlich. Sie zeichnen sich besonders durch ihre fett- und kalorienarmen Werte im Vergleich zu anderen Nusskernen aus. Beliebt sind Cashewkerne auch als Snackartikel unter anderem auch als geröstete oder geröstet – gesalzene Varianten. Diese bieten wir Ihnen ebenfalls gerne in verschiedenen Geschmacksrichtungen an.

Ursprungsländer: Indien, Vietnam, Brasil, Tansania, Indonesien, Nigeria, Elfenbeinküste, Ghana, Mozambique

Die Pekannuss ist die wichtigste einheimische Nuss-Art Nordamerikas. Ihre Wurzeln ihrer Verwendung reichen bis ins 16. Jahrhundert zurück. Sie gilt als die Nuss mit dem höchsten Gehalt an Antioxidantien, die laut Studien das Risiko an Krebs, Herzkrankheiten oder Alzheimer zu erleiden, senken soll. Die USA sind mit 80% der weltweit größte Produzent für Pekannusskerne und somit unser Hauptlieferant. Die Ernte erfolgt in der letzten Jahreshälfte von der West- bis Ostküste im südlichen Teil der USA.
Ursprungsland: USA

Paranusskerne werden ausschließlich aus Südamerika importiert. Hier wachsen die Bäume wild in den Regenwäldern von Brasilien, Bolivien und Peru. Die Früchte des Baumes werden in aufwendiger Handarbeit geerntet. Die Ernte erfolgt von November bis Mai. Es ist sehr beschwerlich, die unverarbeitete Rohware aus dem Urwald zu den Produktionsstätten zu bringen. Verarbeitet werden die Nüsse in der Schale hauptsächlich in Bolivien, nämlich etwa 75 % der Weltproduktion. Der Export aus Bolivien über die chilenischen Seehäfen ist jedoch aufgrund der geographischen Hindernisse und wetterbedingten Probleme (viel Regen und Überschwemmungen) nicht weniger aufwendig. Zwar gibt es auch Exporteure aus Brasilien und Peru, doch für Europa spielen diese nur eine untergeordnete Rolle. Im Gegensatz zu beispielsweise Erdnüssen und Cashews werden Paranüsse nicht geröstet und gesalzen. Paranusskerne werden häufig dragiert oder als naturbelassene Ware für den LEH abgepackt. Aber auch als Teil von (Edel-) Nusskernmischungen erfreut sich dieses Produkt großer Beliebtheit.

Ursprungsländer: Brasilien, Bolivien, Peru